Cachepodcast #182 – physikalisches Logbuch

 

Download

Heute mit Maja, einem Gewinnspiel (kommt zum Schluss), einem eingebauten D5er-Mysterie, jeder Menge Themen und natürlich mit uns.

Unsere Themen im Überblick:

Kommentare

Rückblick (u.a. auf ein Event der Extraklasse)

– Wir erklären, was ein LAB-Cache ist (ein Versuch)

Geo-Referenzpunkt Nürnberg: Ein Gullideckel

Mysterie-Liste: da versucht doch tatsächlich jemand, damit Geld zu machen.

Discover-Listen: erst feelfreetodiscover.de lesen, nachdenken und handeln!

Der Loggenerator: pfiffige Idee im Blog vom schnellen Linus

Beleidigungen via write-note: Leider keine Seltenheit, wie ein aktuelles Beispiel aus unserer Region zeigt.

FTF und Betatest: Wie macht man das am Besten?

Cacherbuster: da fehlen selbst uns die Worte, ein Bericht im Blog vom Geocaching Baden-Württemberg

Cacherträume werden war: ein Bericht vom letzten APE-Cache in Brasilien im Blog von Kati1988

verschiedene Karten bei Groundspeak: unterschiedliche Browser, unterschiedliche Karten?

What3Words: eine geniale Idee, um Koordinaten zu umschreiben. Info´s im Blog von opencaching.de

Geocache an einem Flüchtlingsheim? Eine Diskussion im grünen Forum

Oregon600: keine Anzeige von weiter entfernten Caches in der Liste?

Xanten: morgen geht´s los mit dem Live-Podcast. Mithören bei mixlr.com/pod-k-st

Cacheempfehlung der Woche: GC5VRYB, Tradi – ab der Dämmerung

Verlosung: wir möchten gern eine Fahrradhalterung für´s IPhone5 unter die Leute bringen. Alles was ihr tun müsst, ist eine Postkarte an uns schreiben (zur Erklärung: Postkarte ist dieses flache Ding aus Papier mit einer Briefmarke drauf). Die Adressen stehen im Impressum, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Das war´s für heute, wir wünschen allen ein schönes Wochenende und allen, die nach Xanten reisen eine gute Fahrt. Tschüs bis zum nächsten Mal!

 

 

 

Flattr this!

8 Kommentare

  • Hallo,
    das Problem mit den Google-Karten ist eigentlich ganz banal:
    Wenn ihr auf der Kartenseite von Geocaching.com seit, gibt es linksseitig unterhalb der Filtereinstellung ein grünes Feld mit dem Namen „Karteneinstellung“, dort kann man sich für die Googleseite oder halt für die anderen entscheiden.
    Gruß, Daniel

  • Ja, Betatest ist Betatest, da loggt man kein FTF.
    Und mit dem online Log warten die meisten Betatester auch zumindest den FTF ab.

  • Trackingcodes: Wenn man selber eine gewisse Anzahl Coins o.ä. in Auftrag gibt, ist es normal, dass man gegen einen gewissen Obulus an Groundspeak die Anfangszeichen der Trackingcodes aussuchen kann. Es muss aber eine größere Anzahl sein.

    LAB-Caches: Da habt ihr euch geirrt. Labcaches werden sehr wohl mitgezählt bei der Gesamtfundzahl. Auch bei den eigenen Caches gehen sie mit ein. Nur in bestimmte Statistikbereiche können sie nicht mit eingehen (z.B. D/T-Matrix), da sie nicht alle Eigenschaften wie die normalen Caches haben.
    Ansonsten sind sie nicht ausschließlich bei Events zu finden, wie man bei der I <3 Geocaching Aktion im Februar 2014 gesehen hat. Seit dem habe ich auch einen eigenen Labcache :-)
    Alle Events mit Labcaches findet man unter https://labs.geocaching.com/

    Hihi, jetzt weiß ich, dass der MMJ_Runner ungefähr der gleiche Jahrgang ist wie ich.

    Karten auf GS: Ich kann in Firefox einfach links die Kartenfunktionen aufrufen und dann auf Set Map Preferences klicken. Dort kann ich zwischen Google Maps und Leaflet wählen. Bei Laeflet habe ich nur OSM und ähnliche Karten. Bei Google Maps habe ich (wen wundert es) die Kartenauswahl von Google.

    Viele Grüße an euch "alte Säcke" und macht weiter so,
    bajjab

  • Noch mal ein Nachtrag zum Thema Loglöschung, ich lösche regelmässig bei meinen Caches Logs von Leuten, die vermutlich über irgendeine App Doppel-Logs (oder auch dreifach/vierfach ..) produzieren.

    Über project-gc kann man das auch imer gut sehen.

    Gruß aus dem Harz
    Micha / Blacky75

  • Hallo Meinungsmacher :-),

    ich wollte mich hier nur nochmal für das zufällige Treffen und Gespräch vor dem Amphitheater in Xanten mit Hatti bedanken! Ich hätte gern noch weiter geschnackt, aber als der Regen doller wurde, wollte die Familie zurück ins Schloss, wo wir unsere standesgemäße X-) Unterkunft hatten. Aber toll, dass wir uns überhaupt beim GIGA getroffen haben: Auch in Echt ist Hatti mindestens genauso bodenständig und sympathisch wie im Podcast! Und Dankeschön auch für den hübschen Token mit dem genialen Trackingcode.

    Während des Live-Podcasts (und danach) musste ich leider raus zu meiner angemeldeten Römerführung, die parallel zwei Stockwerke höher lag und sehr wohl bemerkt hatte, dass ich zwischendurch weg war. Patrick erwähnte ja selbst auch, dass alles mögliche zeitgleich war, so ging es mir auch. Aber Mixi-TV hat ja alles fein dokumentiert …

    Insofern sehr herzliche Grüße aus Hamburg,
    Euer alsterdrache/Alex

    P.S.: Heute erreicht mich im Job ein Schriftsatz mit der Zeile „Die Akte wird Ihnen in körperlicher Form vorgelegt.“ ~ Nein, was hab ich gegrinst 😉 Sehr formal, aber korrekt.

  • HansMonopterus

    Nachdem ich so freundlich drum gebeten wurde (gelllll Hattttiiiiiii????) hier noch ein Link zum neuen Geo-Referenzpunk der Stadt Nürnberg (des wädd Nämberch ausgschbrochen, nedd Nürnbersch!)
    http://www.nuernberg.de/imperia/md/geoinformation/dokumente/internet/gps_referenzpunkt_folder.pdf
    Und dann gibts nochwas zum lesen drüber:
    http://www.nuernberg.de/internet/geoinformation/gps_referenzpunkt.html
    Den Eiertrenner als Videos erspar ich euch, weil: sowas hab ich natürlich scho lang :-))
    Grüße aus dem wunderschönen Mittelfranken!

  • Mich kann jeder in write-notes beleidigen wie er/sie möchte – ich bekomme das gar nicht mit. Wenn ich einen Cache geloggt habe, schaue ich dort kein 2.Mal ins Online-Logbuch; wozu auch…

    Ich schreibe meinen physikalischen, psychischen äh nein physischen 😉 Log im Logbuch auf die 2. oder 3. Stelle und warte bis der Online-FTF erfolgt ist um den Betatest dann online zu loggen.

    Den Cacherbuster soll der Blitz beim Schei*** treffen! Sowas macht man nicht

    Geocache an einem Flüchtlingsheim geht gar nicht! Ich spreche aus eigener Erfahrung. Die Flüchtlinge fühlen sich bedroht und kommen in Scharen an; da bin ich dann geflüchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Bitte löse diese kleine Aufgabe: *