Cachepodcast #109

 

Download

 

Heute haben wir einen intergalaktischen Gast.  Vice Admiral Kathryn Janeway ist ein hoch angesehener und berühmter Flaggoffizier der Sternenflotte des 24. Jahrhunderts. Und außerdem Reviewerin….

Wir plaudern bei Punsch und Keksen, gewärmt durch den bewährten Ölradiator in unserer Gartenhütte über all die interessanten Fragen, die uns per Mail erreichten.

Grüße nach Abu Dhabi

Auf einen Sprung hat sich unsere Hörerreichweite vervielfacht: Liebe Grüße an Torsten aus Abu Dhabi!

Verlosung

Leute, denkt dran! Noch bis zum 12. Dezember könnt Ihr uns eine Mail schicken an verlosung@cachepodcast.de. Dann seid Ihr mit im immer größer werdenden Topf für unsere Weihnachtsverlosung!

Reviewersprechstunde mit K. Janeway:

Wie wird man Reviewer?
Wie gut muss man English können?
Wie lange bist Du schon Reviewer?
Wo bist Du zuständig, z.B. manchmal auch Hamburg?
Warum hat man einen Zweitaccount?
Wie viel Zeit investierst du in die Arbei ?
Hast Du Vorteile außer PM kostenlos?

Und viele, viele, sehr ins Detail gehende, interessante Fragen werden wir im Laufe der heutigen Sprechstunde zu klären versuchen. Wir haben dann auch prompt mal etwas überzogen und festgestellt, dass wir locker nochmal die gleiche Zeit hätten dranhängen können.

Vielen Dank liebe K. Janeway für dein Engagement und die Bereitschaft, uns und den Hören detailliert Auskunft und Einblick in deine Tätigkeit zu geben.

Ach ja, und ein recht frischen Blog hat sie auch. Zu finden unter logbuchjaneway.wordpress.com

Wir sagen vielen Dank und Tschüs bis zum nächsten Mal! Nicht vergessen: Mail schreiben, Preise gewinnen….

 

Flattr this!

9 Kommentare

  • Moin,
    darf ich Euch verbessern? Ich tue es einfach mal:
    Bei Medien (und dazu zählt ein Podcast) hat die Reichweite absolut nichts mit einer Entfernung zu tun.
    Reichweite bezeichnet in dem Fall den Anteil Eurer Zuhörer an der Gesamtzahl von Podcast-Hörern 😉

    Schönes Wochenende und vielen Dank für Euren Podcast, der sogar in weit entfernten Ländern wie Abu Dhabi oder dem Rheinland gehört wird…
    Euer Jan

  • Himberger / Ulf

    Ein tolles Interview!
    Hat mal viel Licht hinter die Kulissen gebracht. Danke an Euch drei!

    Zum Thema „manch einer traut sich nicht unter seinem Namen NA zu loggen“:
    Ich nehme da kein Blatt vor den Mund NA zu loggen. Warum auch? Wenn der Cache nicht guidelinekonform ist oder gar Gefahr für Leib und Leben darstellt: wech damit!
    Wenn eine disabelte Dose seit Wochen nicht gewartet wird: wech damit, nimmt nur Platz weg!
    Klar kommt da manchmal Shitstorm auf einen zu, aber das prallt doch eher an mir ab.
    Wir hatten hier bei mir um die Ecke einen Powertrail mit über 100 Dosen liegen der mal von einem Sockenpuppenaccount gelegt worden ist. 100 „wasserdichte“ Filmdosen im Vorbeifahren durch eine Wildruhezone aus dem Fenster geworfen und vermutlich mit Google Earth eingemessen.
    Jeder zweite hat bereits nach 3-4 Monaten über die schlechte Wartung geklagt (die übrigens bis heute nicht erfolgt ist) aber keiner hat sich getraut die Quelle für Gummipunkte versiegen zu lassen. Wasser stand in den Dosen, Schimmel kroch aus den Matschklumpen die einst Logzettel waren. Es wurde geschimpft ohne Ende und geloggt ohne Ende.
    Aber als ich dann 100x NA geloggt habe war ich am Ende der Buhmann. Was hab ich mir für Beschimpfungen anhören dürfen!
    Dennoch würde ich es immer wieder tun.

  • Moinsen,
    habe den Podcast zwar noch nicht zu Ende gehört. Aber schon mal ein kurzes Zwischen-Statement bezüglich MEGA-Events.
    Habe im Blog von stash-lab mal kurz vorbeigeschaut.
    Dann wird wohl das sehr gut angenommene Event MEGA-PHONE wohl kein Mega werden. Die dritte Auflage soll im Jahre 2014 auch wieder stattfinden. Oder gibt es da bereits eine Ausnahme, da man von einem Serien-Event sprechen kann?

    Grüße
    Chris

  • Sehr schöner Podcast mit vielen Infos. Vielen Dank, v.a. eben auch an Frau Janeway.
    Einige Punkte hätte ich allerdings:

    Zum Thema **Rolli** sagen andere Reviewer in anderen Podcasts ja was anderes. Da scheinen die sich nicht ganz einig zu sein.

    Von meiner Seite aus mag ich auch nicht glauben, dass T1 mit Rolli gleichzusetzen ist.
    Zum einen bzgl. der unterschiedlichen Handicaps und somit unterschiedlicher Einschätzungen aber v.a. deshalb, weil sonst die Filtermöglichkeit redundant wäre.
    Und was sollte das für einen Sinn haben, bei der Filterung über T=1 als auch über Attribut=Rolli zum selben Ergebnis zu kommen.

    Zu den **LPs** frage ich mich, welcher LP-Besitzer (bzgl. Gebäude) so „dumm“ sein würde, und eine schriftliche Erlaubnis zum Betreten geben wird. Schließlich hätte er dann ja auch eine Verkehrssicherungspflicht.
    Somit wären „richtige LPs“ (also Gebäude usw.) faktisch eh nicht mehr möglich nach den Regeln – aber das waren sie vorher eigentlich auch nicht.

  • Danke für den sehr interessanten und unterhaltsamen Podcast. Ich/Wir haben uns bisher noch nicht viele Gedanken über das Legen von Dosen gemacht. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass es so eine starke Kontrolle vor dem Publish gibt.
    Wir werden die erhaltenen Infos nutzen um zeitnah einige regelkonforme Caches zu erstellen.

    Wir freuen uns auf jede neue Folge des Cachepodcasts. Die Reviewer Sprechstunde war dabei ein echtes Highlight. Danke dafür.

  • Pingback: Dosenfischen: Geocaching-Podcast 217 › Geocaching-Podcast Dosenfischer

  • Hallo!
    Da ich unheimlich viel Zeit habe während dem Pendeln zur Arbeit, hole ich aktuell diesen Podcast nach :-)
    Heute war #109 dran und ich habe mich gefreut, etwas von Cpt. Janway zu hören :-)

    1. Wie konntet ihr die falsche Registry der USS Voyager (NCC-74656) nutzen, Kunstbanausen :-)

    2. Ich bin eigentlich auch fest davon ausgegangen, dass Reviewer ein spezielles Programm haben a la GSAK mit verknüpften Mailsystem, um Herr ihrer Sinne zu bleiben. Das dies aber dann doch so einfach gehalten ist, fand ich ich schon interessant.

    3. Danke für den Einblock in das Leben der Reviewer, hat sehr viel Spaß gemacht, dies aus Janeways Seite zu hören.

    Ein Bitte habe ich: Irgendwie variiert die Lautstärke eurer gesprochenen Stimmen extrem. Janeway war immer deutlich laut zu hören, während ihr teilweise die Fragen geflüstert habt. Wäre toll, wenn ihr darauf achten könntet,

    vielen liebe Dank!
    Paule

  • Klasse! :) Das war sehr aufschlußreich! Ich habe interessiert die ganze Zeit zugehört!
    Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Bitte löse diese kleine Aufgabe: *